Waterdream Wasserbetten  
Der Wasserbetten-Profi-Shop  


Wasserbetten


IHR WARENKORB


 SOFTSIDE
 " Was ist "Softside" ?
 " Bettgestell/Rahmen
 " Produktinfo
 " Beruhigungsstufen
 " Preisliste
 " Bestellung

 HARDSIDE

 " Was ist "Hardside" ?
 " Bettgestell/Rahmen
 " Produktinfo
 " Beruhigungsstufen
 " Preise
 " Bestellung

 ZUBEHÖR
 " Wartung / Pflege
 " Heizung
 " Spannbetttücher
 " Kissen

 BERATUNG
 " Softside/Hardside
 " Größe
 " Beruhigung
 " UNO/DUAL
 " FAQ

 SERVICE

 " Service-Erinnerung
 " Anleitungen
 " Umzug
 " Montage
 " Richtige Füllmenge
 " Feedback

 KONTAKT
 " E-Mail
 " Telefon
 " Adresse

 SHOPINFO
 " AGB
 " Impressum
 " Info Cookies

 


Beratung Beruhigung


Die Wahl der Beruhigung

Für unsere Wasserbetten bieten wir unterschiedliche Beruhigungsstufen an. Beruhigung beim Wasserbett bedeutet die Zeit, die das Wasser sich nach einer Bewegung noch nachbewegt. Wenn Sie sich zum Beispiel auf eine unberuhigte Matratze legen, bewegt sich diese noch ca. 20-30 Sekunden. Dieses lange "Schaukeln" empfinden viele Menschen als störend. Deshalb gibt es auch Matratzen, die mit einer unterschiedlichen Anzahl an Flieslagen gefüllt sind und so das Wasser abbremsen (Beruhigung). Eine vollberuhigte Matratze bewegt sich so gar nichr mehr.

  

Auf dem linken Bild haben wir eine Matratze aufgeschnitten, so dass man die Flieslagen im Inneren erkennen kann.
Auf dem rechten Bild sehen Sie noch einmal die Flieslagen abgebildet.

Bei der Wahl der Beruhigung und beim Vergleich sollte man immer anhand der Nachbewegungszeit vergleichen, diese bietet sich als einziges zuverlässiges Vergleichskriterium an.
Es gibt Hersteller, die Ihre Beruhigung in Flieslagen angeben, allerdings ist die Dicke der Flieslagen bei jedem Hersteller anders, so dass dies kein zuverlässiges Vergleichskriterium ist. Andere Hersteller benutzen Prozentangaben, da diese nicht genormt sind, weichen die Stufen zwischen verschiedenen Herstellern zum Teil extrem ab.
Zählen Sie einfach die Sekunden, wie lange das Bett braucht, bis es sich nach einer Bewegung wieder stabilisiert, das ist das zuverlässigste Vergleichskriterium.
Viele Wasserbetten-Schläfer werden Ihnen auch bestätigen: An die Bewegung des Wassers gewöhnt man sich sehr schnell und empfindet sie als sehr angenehm und entspannend.
Das eigene Körpergewicht beeinflußt die Beruhigung auch noch ein wenig. Ein schwerer Körper verdrängt mehr Wasser und drückt das Flies etvl. auch weiter zusammen. Daher bewegt sich die Matrazte etwas mehr. Hier kann man ruhig eine etwas höhere Beruhigung wählen.
Ein leichter Körper drückt das Flies weniger zusammen und verdrängt auch weniger Wasser. Daher sollte man, wenn man wenig Körpergewicht hat, nicht unnbedingt die höchste Beruhigungsstufe wählen, sondern vielleicht eher eine mittlere oder eine mittelhohe.
Wir beraten Sie auch gerne individuell und helfen Ihnen, die richtige Stufe für Sie zu finden !

 


Folgende Seiten werden Sie sicher auch interessieren:
-> Beruhigungsstufen Waterdream Hardside
-> Beruhigungsstufen Waterdream Exclusiv Softside
-> Beratung Softside/Hardside
-> Beratung Größe
-> Beratung UNO/DUAL

aksued.de